Christoph Degen
Hessen

Pressemitteilung:

15. August 2017
Einblick in den Einzelhandel

Degen bei Praxistag im „Mein Lädchen“

+Den Praxistag verbrachte Christoph Degen dieses Mal im „Mein Lädchen“ von Bianca und Knut Krentz in Niederdorfelden.

Ladenkasse statt Landtag, hieß es für die hessischen SPD-Fraktionsmitglieder beim achten Praxistag. So erlebte auch der Landtagsabgeordnete Christoph Degen einen etwas anderen Arbeitstag im „Mein Lädchen“ von Bianca und Knut Krentz in Niederdorfelden.

Wer etwas sucht, der wird hier meist fündig, denn von Schulbedarfsartikeln über Geschenkideen wie Spielzeug oder Bücher bis zur Lotto-Annahme deckt das Geschäft der Eheleuten Krentz einiges ab. Doch hier ist auch ein Treffpunkt für das ganze Dorf entstanden. „Gerade in kleinen Ortschaften, sind solche Anlaufpunkte wichtig, werden aber leider immer weniger“, so Degen, dem besonders der persönliche Umgang mit dem Kunden im Lädchen sehr gut gefiel.
„Wir kommen fast tagtäglich mit dem Einzelhandel in seinen verschiedensten Facetten in Kontakt, es ist ein Teil unseres Alltags. Trotzdem stehen Einzelhändler oft vor großen Problemen, die auf den ersten Blick nicht gleich auffallen.“ So haben sich die Betreiber kürzlich erste eine neue Kasse anschaffen müssen, um den wachsenden Ansprüchen an die Steuerprüfung nachzukommen. Ein Krankheitsfall kann im schlimmsten Fall dazu führen, dass das Geschäft geschlossen bleibt und somit die Einnahmen ausbleiben. „Kleine Selbstständige haben eine immense Leistung zu erbringen und gehen ein hohes Risiko ein“, so Degen. „Ich bin dankbar für die Chance einen Einblick in die Arbeitswelt Einzelhandelstreibender zu erhalten und nehme einige Anregungen aus diesem Tag mit.“

Christoph Degen

Sitemap