Christoph Degen
Hessen

Pressemitteilung:

23. April 2014

Christoph Degen schlägt Juliane Frey als stellvertretende Unterbezirksvorsitzende vor – Mitgliederversammlung am 17.5.

+Juliane Frey soll Christoph Degen, der als Vorsitzender der SPD Main-Kinzig kandidiert, als stellvertretende Vorsitzende folgen.

Juliane Frey soll Christoph Degen, der am 17.5. als Vorsitzender der SPD Main-Kinzig kandidiert, als stellvertretende Vorsitzende des Unterbezirks Main-Kinzig nachfolgen. Der Wahlkreisvorstand der SPD im Wahlkreis 40 schlug die Sozialdemokratin aus Niederdorfelden einstimmig vor. Die Genossinnen und Genossen folgten in ihrer Sitzung vom 07. April 2014 in Bruchköbel dem Personalvorschlag ihres designierten Vorsitzenden Christoph Degen und votierten einstimmig für Juliane Frey.

Die Niederdorfelderin ist bereits seit einigen Jahren aktiv im Ortsvereinsvorstand und dort unter anderem zuständig für die Kasse und die Pressearbeit. Seit der letzten Kommunalwahl sitzt Frey für die SPD Fraktion in der Gemeindevertretung und ist dort auch stellvertretende Vorsitzende derselben sowie stellvertretende Fraktionsvorsitzende. Im Haupt-, Finanz- und Sozialausschuss widmet sie sich vor allem den sozialen Themen rund um Kinder und Jugend aber auch den Bedürfnissen von Senioren. So hat sie sich vehement für die Einrichtung des „Multifunktionsraumes“ für Senioren im „Haus am Lindenplatz“ eingesetzt, um so dem Bürgerbegehren gerecht zu werden.

Bei der Mitgliedervollversammlung der SPD Main-Kinzig am 17. Mai 2014 in Rodenbach sind nun die rund 4000 Mitglieder aufgerufen, ihren neuen Vorstand zu wählen und damit auch Juliane Frey ihre Stimme zu geben. Der Vorstand der SPD Niederdorfelden begrüßt die Kandidatur Freys sehr und glaubt, dass sie an dieser Stelle wichtige neue Impulse geben kann. „Unsere Unterstützung hat sie auf alle Fälle“, so der OV-Vorsitzende Dirk Bischoff. „Wir kennen Juliane Frey als sehr engagiert und gewissenhaft. Sie ist immer voller Ideen und sehr zuverlässig in der Vorstandsarbeit“, so Bischoff weiter. „Wir sind sehr zuversichtlich für die Wahl im Mai und freuen uns jetzt schon auf die Zusammenarbeit!“

Christoph Degen

Sitemap