Christoph Degen
Hessen

August 2016

Pressemitteilung:

25. August 2016
Beginn des Schuljahrs 2016/17

Christoph Degen: Kultusminister schummelt sich mit Schönrednerei ins neue Schuljahr

Der bildungspolitische Sprecher der SPD-Fraktion im Hessischen Landtag, Christoph Degen, hat die Schulpolitik von Minister Lorz (CDU) kritisiert. Zum Beginn des Schuljahres 2016/2017 sagte Degen am Donnerstag in Wiesbaden: „Statt Perspektiven für die Schulentwicklung aufzuzeigen, vermarktet der Kultusminister zum Schuljahresbeginn lediglich seine Ideenlosigkeit. Dass mehr Schüler auch mehr Lehrerstellen brauchen, sollte eine Selbstverständlichkeit sein. Von Gestaltungswillen fehlt bei Minister Lorz jede Spur. Doch seine ausgeprägten Selbstdarstellungskünste können nicht darüber hinwegtäuschen, dass er die zentralen Herausforderungen des hessischen Schulwesens nicht anpackt: Die Integration - und damit die Verbesserung der Chancengleichheit – wird vernachlässigt, die Inklusion wird verschleppt und der Ausbau der Ganztagsschulen lahmt. Der Aufbruch, den Hessen dringend bräuchte, um die Schulen für die Zukunft fit zu machen, fällt schon wieder aus.“

Pressemitteilung:

24. August 2016
Überstundensituation der Polizei

Degen bekräftigt Forderung nach deutlicher Erhöhung der Polizeistellen

Die Polizistinnen und Polizisten im westlichen Main-Kinzig-Kreis machen zu viele Überstunden. Das zeigte die Antwort des hessischen Innenministers auf die kleine Anfrage des SPD-Landtagsabgeordneten Christoph Degen zur Stellensituation der einzelnen Polizeistationen deutlich auf. Doch auch in anderen Landkreisen soll es ähnlich aussehen, wie Degen der Reaktion des Innenministeriums auf eine Anfrage der Frankfurter Rundschau entnimmt.

Christoph Degen

Sitemap