Christoph Degen
Hessen

Oktober 2014

Position:

23. Oktober 2014
Standpunkt

Wo noch sparen?

Gelnhäuser Tageblatt

Diese Frage stellt sich vielen hessischen Kommunen, denn ihre Finanzlage ist eine einzigartige Misere. Wie das Statistische Bundesamt im August mitteilte, stehen die hessischen Kommunen mit einer Pro-Kopf-Verschuldung von 5173 Euro auf Platz zwei der Flächenländer. Nur das Saarland schneidet noch schlechter ab. Auch die kürzlich veröffentlichte Studie von Ernst & Young bestätigt dieses Ergebnis. Sie verdeutlicht zudem, dass es in vielen Städten und Gemeinden kaum noch freiwillige Leistungen gibt, die noch gekürzt werden könnten. Auch bei der Gebührenerhöhung sei das Ende der Fahnenstange erreicht.

Pressemitteilung:

15. Oktober 2014

Christoph Degen: Regierungsfraktionen übernehmen SPD-Konzept zur Auflösung des Landesschulamts

Der bildungspolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Christoph Degen, hat sich erfreut darüber gezeigt, dass die Regierungsfraktion von CDU und Bündnis 90/Die Grünen das Konzept der SPD zur Auflösung des Landesschulamts übernehmen würden. „Man muss das Rad nicht immer neu erfinden. Wenn gute Vorschläge auf dem Tisch liegen, ist Abschreiben ausdrücklich erlaubt. Der Gesetzentwurf der Regierungsfraktionen zur Neustrukturierung der Bildungsverwaltung unterscheidet sich lediglich in Nuancen von dem Entwurf, den die SPD-Landtagsfraktion vor der Sommerpause eingebracht hat. Die Überschneidungen sind so hoch, dass auch der SPD-Entwurf mit wenigen Änderungsanträgen hätte zum Gesetz erhoben werden können“, sagte Degen am Mittwoch in Wiesbaden.

Pressemitteilung:

14. Oktober 2014

Wenig Perspektiven für Erleichterungen – Degen von Antwort der Landesregierung zur Lärm- und Verkehrslage in Hasselroth-Gondsroth enttäuscht

Kein geeigneter, zweckmäßiger Lösungsansatz – so bezeichnet die Hessische Landesregierung den Vorschlag zur Weiterverfolgung der Planungen der Ortsumgehung Freigericht/Hasselroth als kleine Lösung für Hasselroth.
Die Überlegungen zum Bauvorhaben wurden bereits am 30. Juni offiziell abgesagt. Die Antwort auf eine erneute Anfrage des Landtagsabgeordneten Christoph Degen (SPD) bestätigte nun die bereits im Juni getroffenen Aussagen. „Es ist mehr als enttäuschend, dass das Land für eine Fortführung der Planung wenig Perspektiven sieht“, sagte der SPD-Landtagsabgeordnete Christoph Degen, der sich mit zwei Anfragen an die Hessische Landesregierung für eine Entlastung der Lärm- und Verkehrslage für Hasselroth einsetzte.

Pressemitteilung:

08. Oktober 2014

Neubergs soziale Mitte – Schröder und Degen besuchen Senioren-Dependance

Gemeinsam mit Bürgermeisterin Iris Schröder, besuchte der Landtagsabgeordnete Christoph Degen (SPD) die neue Senioren-Dependance in Neuberg. Die Einrichtung ist Teil eines Modellprojekts der Alten- und Pflegezentren des Main-Kinzig-Kreises, das in den vier Gemeinden Neuberg, Hammersbach, Limeshain und Ronneburg schrittweise realisiert wird. Einrichtungsleiter Michael Mandt führte gemeinsam mit Bürgermeisterin Iris Schröder den Landtagsabgeordneten durch die Räumlichkeiten.

Pressemitteilung:

01. Oktober 2014

Christoph Degen: Bedenken der Hochschulen bei Erprobung des Praxissemesters müssen berücksichtigt werden

Der bildungspolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion Christoph Degen bedauert, dass die Erprobung des Praxissemesters in der Lehrerausbildung trotz Kritik von teilnehmenden Hochschulen nun zum heutigen Tag starte. „Angesichts des langen Vorlaufs des Modellprojekts, das auf eine Gesetzesinitiative der schwarz-gelben Landesregierung aus dem Jahr 2013 zurückgeht, ist eine bessere konzeptionelle Vorbereitung zu erwarten gewesen,“ so Degen heute im Kulturpolitischen Ausschuss. Es sei bedauerlich, dass die Landesregierung offenbar nicht auf die insbesondere von der Universität Kassel vorgebrachten Bedenken eingegangen sei und nun noch viele Fragezeichen bei der anstehenden Umsetzung bestünden.

Pressemitteilung:

01. Oktober 2014

Degen zum Praxistag im Kinderhaus Panama: Gar nicht babyleicht!

„Gar nicht babyleicht!“ Zu diesem Ergebnis kam der Landtagsabgeordnete Christoph Degen (SPD) nach seinem Praxistag in der Krippengruppe des Kinderhauses Panama in Neuberg. Die Tigerenten zeigten sich von ihrer besten Seite und ließen den „Praktikanten“ an ihrem quirligen Alltag teilhaben. Durch seine aktive Mitarbeit konnte sich Degen auch einen guten Einblick in die Arbeitsbedingungen der Erzieherinnen verschaffen.
„Die Mitarbeiterinnen haben eine sehr verantwortungsvolle Aufgabe, die sie phantastisch meistern“, schlussfolgerte Degen.

Christoph Degen

Sitemap